Off-Topic-Lesetipp

Von einem Freund (danke Peter) bekam ich vor ein paar Tagen, als die Debatte über die Papstrede zum Islam hochkochte, ein Buch geschenkt: Henryk M. Broder: Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken.” (wjs-Verlag, 16 Euro) Ich habe es gestern auf der Zugfahrt nach Stuttgart in einem Rutsch verschlungen. Es ist ohne Zweifel das politisch unkorrekteste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe. Beispiel gefällig? Gerne: “Wer ein Auto klaut und damit einen Menschen an einer Kreuzung totfährt, der ist ein Verbrecher. Wer sich mit einer Bombe im Rucksack in einem Bus in die Luft sprengt und andere Passagiere mitnimmt, der ist ein Märtyrer, ein gedemütigter Mensch, der sich nicht anders zu helfen wusste.” Broders oftmals sarkastische Streitschrift ist ein flammendes Plädoyer wider die Appeasement-Politik, in der Europa gegenüber dem islamistischen Terror zu erstarren scheint. Jedem, der noch Lust an streitbarer Auseinandersetzung hat, sei dieses Buch empfohlen. Ich jedenfalls habe die eine oder andere Schwäche des Buches (manchmal zu sarkastisch, oft nur sprachgewaltiger Essay, wo tiefer gehende Analyse nötig wäre), gerne in Kauf genommen. Selbst wenn man nicht allen Thesen Broders folgt, zwingt er einen zu einer spannenden Auseinandersetzung mit überkommenen Denkmustern und man entdeckt, wie oft man selbst bereits gedanklich eingeknickt ist. Deshalb noch einmal: Dieses Buch sollte man lesen.


Ein Kommentar zu “Off-Topic-Lesetipp”

  1. BodenseePeter » Blog Archive » Biografen lesen Broder
    September 22nd, 2006 14:17
    1

    […] Eines meiner verschenkten Broder-Bücher hat bereits seinen Beitzer gewechselt und ist im Biografieblog angekommen. […]

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.