Echt tierisch

Ich will nicht lästern. Nein, tue ich nicht. Aber ich kann einfach nicht anders: Der Verlag des Biographiezentrums will u.a zwei Bücher auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Einmal den ersten Band einer insgesamt 1200-seitigen Autobiografie einer HIV-Infizierten. Das ist auch gar nicht zum Lästern, wirft nur die Frage auf, ob es wirklich 1200 Seiten sein müssen. Nein, was mich mehr erschüttert hat, ist die “anrührende Tierbiographie eines gezähmten Wiesels mit vielen Farbfotos”. Sorry, liebe Kollegen, ich bin ein fieser Sack voller Ehrgeiz, der es besser machen will. Drum beende ich diesen Beitrag, muss nach nebenan, meinen Hamster interviewen…

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.