“Fachredakteur” vs. “Autobiografiker”

Ein Kollege sucht nun Fachredakteure in freier Mitarbeit, die in der Erstellung von Biografien eingesetzt werden sollen. Hm, ein durchaus löblicher Ansatz zur Professionalisierung. Nur, wo bitte gibt es denn Fachredakteure für Autobiografien in Deutschland? Vermutlich will er so einen neuen Titel gegen den des “Autobiografikers” stellen. Wegen mir gerne.

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.