Mark Brandis

Noch nie gehört, den Namen? Ich hatte ihn auch nicht mehr im Kopf und schon lange vergessen, wie ich Anfang der 70er die Romane verschlungen habe. Verbunden ist das mit der unsäglich unangenehmen Begleiterinnerung an Schmalz- und sonstige Wickel, mit denen man als wehrloses Kind traktiert wurde. Da half auch nur die Flucht in den Weltraum.
So wie Mark Brandis, ZACK und Co. für die Erinnerungen meiner Generation stehen, müsste man auch mal die noch viel länger vergangene Kindheits- und Jugendliteratur zusammensuchen. Da steckt nämlich eine Menge biografisches Erinnerungspotenzial dahinter.

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.