Basta und Brioni

Ich bin schon lange kein Spiegel-Leser mehr. Seit er sich “Focussiert” hat á la “Die hundert besten Fahrradsättel” und sonstigen brandaktuellen Themen. Auch die Spiegelsprache geht mir schon lange auf den Senkel. Aus diesen genannten Gründen, und noch anderen, möchte ich hiermit klar und deutlich zum Ausdruck bringen, dass ich heute dennoch den aktuellen Spiegel kaufen werde. ABER NICHT wegen Schröder, sondern weil mich der zweite Teil des Themas “Nürnberger Prozess” interessiert. Ich will jetzt auch nicht auf den diese Woche über unsere mediale Aufmerksamkeit hereinbrechenden Schöder-Autobiografie-PR-Hype hinweisen, das können andere. Hier, hier und hier. Aber eine Empfehlung möchte ich dennoch aussprechen. Die einzig wahren und unverfälschten Tagebuchaufzeichnungen der Gerhard S. hat die Taz ausgegraben.

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.